Burg Geschichte Verein Öffnungszeiten Burgstube Heiraten Arbeitsgruppe Kontakt Impressum
Geschichte
Geschichtlicher Überblick (Auszüge)
751 Erste Erwähnung der Kirche von Rötteln in einer Urkunde des Klosters St. Gallen. 1147 Röttler Edelherren werden als Kreuzzugsteilnehmer genannt. 1259 Erste urkundliche Erwähnung der Burg Rötteln. 1356 Schweres Erdbeben im Dreiländereck mit Epizentrum in Basel beschädigt die Burg und die Kirche. 1503 Übergang der Burg Rötteln an Markgraf Christoph von Baden. 1525 Bauernkrieg: Die Burg wird von Aufständischen eingenommen aber nicht beschädigt. 1678 Zerstörung der Burg im holländischen Erbfolgekrieg durch französische Truppen unter Marschall Créqui. 1926 Gründung des Röttelnbundes e.V. Haagen.  2001 Wiedereröffnung des Gillers für die Öffentlichkeit anlässlich des 75. Jubiläums des Röttelnbundes e.V.
Geschichte